Wir sind das Quartiers-Management Rollbergsiedlung, kurz QM Rollberg.
Quartier oder Wohn-Quartier sind andere Worte für Stadt-Teil.
Der Rollberg ist ein Stadt-Teil in Berlin-Neukölln.
In dem Stadt-Teil wohnen ungefähr 5.600 Menschen.
Viele Menschen im Stadt-Teil Rollberg sind arm und haben Probleme.
Diese Menschen muss man besonders beachten.
Oft brauchen diese Menschen Hilfe.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Büro vom QM Rollberg bieten Hilfe an.
Und sind Kontakt-Stelle für Fragen und Probleme im Stadt-Teil.

Das Quartiers-Management unterstützt die Menschen im Stadt-Teil und
finanziert Projekte in 6 wichtigen Aufgaben-Bereichen:

  1. Integration und Nachbarschaft,
    also Zusammenleben von unterschiedlichen Menschen im Stadt-Teil
  2. Bildung,
    also Angebote zum Lernen
  3. Öffentlicher Raum,
    zum Beispiel bei Spiel-Plätzen,
  4. Gesundheit und Bewegung,
    zum Beispiel Sport-Angebote,
  5. Beteiligung und Vernetzung,
    also wie mehr Menschen im Stadt-Teil mitbestimmen,
  6. Klimaschutz und Umweltschutz


Alle Projekte unterstützen die Hilfe zur Selbsthilfe.
Zum Beispiel geben wir vom QM Rollberg Geld für Projekte mit Kindern und Erwachsenen,
damit sie bessere Möglichkeiten zum Lernen bekommen.
Mit guter Bildung können die Menschen ihr Leben selbst verbessern.

Hierfür arbeiten wir im Stadt-Teil zusammen mit:
  • Schulen
  • Kitas
  • verschiedenen Vereinen
  • Wohnungsbaugesellschaft STADT UND LAND
  • Initiativen,
  • also Arbeits-Gruppen, in denen Menschen aus dem Stadt-Teil zusammenarbeiten


Ein neues Projekt ist zum Beispiel „Wir gründen einen Gemeinschaftsgarten!“.
Bei diesem Projekt wird das große Dach der Tiefgarage
mit den Nachbarinnen und Nachbarn neu gestaltet.
Dafür braucht man Geld.
Deshalb haben wir einen Antrag gestellt
für die Unterstützung des Projekts.
Das Geld dafür bekommen wir von der Bundes-Republik Deutschland
und vom Land Berlin.


Du möchtest mitreden und deine Nachbarschaft gestalten?

Du weißt, welche Probleme es im Rollberg gibt?
Du hast eine Idee für deinen Stadt-Teil?
Du möchtest in Projekten mitarbeiten?
Du möchtest mit deinen Nachbarinnen und Nachbarn ein Projekt organisieren?

Du und die anderen Menschen im Stadt-Teil
kennen die Probleme hier am besten.
Sag uns, was im Rollberg verbessert werden soll.
Alle Bewohnerinnen und Bewohner können mitmachen,
mitreden und mitgestalten.


Hierfür gibt es mehrere Mitmach-Möglichkeiten:

  • der Aktions-Fonds
  • die Aktions-Fonds-Jury
  • der Quartiers-Rat


Was ist der Aktions-Fonds?

Ein Fonds ist eine Sammlung von Geld für ein bestimmtes Ziel:
Zum Beispiel eine Hilfe für die Nachbarschaft.

Gute Ideen für Aktionen in der Nachbarschaft
können mit bis zu 1.500 Euro unterstützt werden.
Das Geld im Aktions-Fonds kommt vom Land Berlin.
Mit dem Geld kann deine Idee unterstützt werden.

Die Aktion findet mit Nachbarinnen und Nachbarn zusammen statt.
Und kann das Leben im Kiez besser machen.

Beispiele für Aktionen sind:

  • ein Picknick mit Nachbarinnen und Nachbarn
  • gemeinsam Blumen oder Gemüse pflanzen
  • ein Fest mit Musik machen
  • ein Tischtennisturnier veranstalten
  • mit Profis gesund kochen lernen
  • gemeinsam einen Ausflug machen.

Hast du eine Idee für eine Aktion?
Dann melde dich. Wir helfen dir!


Wie kannst du im Aktions-Fonds mitmachen?

Für eine Unterstützung mit dem Geld aus dem Aktions-Fonds
musst du einen Antrag stellen.
Jede und jeder kann einen Antrag stellen.
Auch eine soziale Einrichtung im Rollberg kann den Antrag für dich stellen.
Eine soziale Einrichtung ist zum Beispiel eine Schule oder eine Kita.
Oder wir vom QM Rollberg helfen dir,
den Antrag zu stellen.
Du kannst zu uns ins Büro kommen.
Oder du rufst uns an.



Mach mit in der Aktions-Fonds-Jury!

Über deinen Antrag entscheidet die Aktions-Fonds-Jury.
Die Jury ist eine Gruppe von Nachbarinnen und Nachbarn aus dem Kiez.
Die Jury entscheidet,
ob Ideen der Nachbarschaft mit Geld unterstützt werden oder nicht.

Du kannst auch in der Jury mitmachen.
Frag uns einfach, wie das geht.




Mach mit im Quartiers-Rat!

Die Mitglieder im Quartiers-Rat vertreten die Interessen
von Menschen in der Nachbarschaft.

Und besteht aus:

  • Bewohnerinnen und Bewohnern des Rollbergs und
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vereinen
    und Einrichtungen aus dem Stadt-Teil.


Bei den Treffen redet man über aktuelle Probleme im Stadt-Teil.
Und sucht gemeinsam nach Lösungen für diese Probleme.
Die Mitglieder vom Quartiers-Rat sprechen auch über Vorschläge
für Projekte die mehrere Jahre dauern sollen.

Der Quartiers-Rat ist eine große Unterstützung für die Nachbarschaft
und den Bezirk Neukölln.


Der Quartiers-Rat hat zum Beispiel diese Projekte ausgewählt:

  • „Elternbildung im Rollberg“
  • „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit im Rollberg“
  • „Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez“


Jedes Mitglied ist wichtig und hilft dem Stadt-Teil.


Warum mitmachen? Wie mitmachen?

Als Bewohnerin oder Bewohner kennst du dich hier im Rollberg aus.
Im Quartiers-Rat sprichst du mit ganz verschiedenen Menschen
aus deiner Nachbarschaft über deinen Kiez.
Du erhältst Informationen über neueste Veranstaltungen
und Angebote im Stadt-Teil.
Es gibt ungefähr 6 Treffen im Jahr.

Du musst nichts dafür können, alle können mitmachen.
Die Treffen finden an verschiedenen Orten im Stadt-Teil statt.
Und es gibt auch einen kleinen Imbiss.



Du hast Fragen? Du möchtest mitmachen? Du möchtest mehr Informationen?

Dann komm zu uns in das Büro.
Unser Büro ist in der Falkstraße 25.

Kiezkarte Rollbergsiedlung Ausschnitt mit Pfeil

Wir haben diese Öffnungs-Zeiten:
Montag, Dienstag, Mittwoch, 10 bis 16 Uhr
Donnerstag 12 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 15 Uhr

Oder ruf uns an: 030 68 97 72 58
Oder schreibe eine E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf dich!





Umbau der Spiel- und Sportflächen im Park der Lessinghöhe

230125 Plakat Info Gespräch LessinghöheDie Spiel- und Sportflächen an der Bornsdorfer Straße waren vielen Anwohnenden nicht bekannt, weil sie versteckt und schwer zugänglich sind. Das soll sich ändern. Der Umbau der Spielflächen hat zum Ziel, dass die Orte freundlicher, schöner und barrierefrei zugänglich werden. Die Pläne sind fertig, jetzt kann der Umbau starten! Ab Mitte Februar werden die ersten Arbeiten begonnen. Los geht es zunächst mit Vermessung, Baugrunduntersuchung und Rodung. Weitere Umbaumaßnahmen werden dann voraussichtlich im Sommer folgen. Bei einem Info-Gespräch am 01.02.2023 um 14:00 Uhr – auf dem Fußballfeld werden die Pläne im Beisein von Bezirksstadtrat Jochen Biedermann vorgestellt. Kommen Sie vorbei, wenn Sie wissen wollen, wie Ihr Park in Zukunft aussehen wird. Weitere Informationen unter:  https://mein.berlin.de/projekte/lessinghohe-erneuerung-der-sport-und-spielflachen/ oder direkt beim Mitmach-Laden in der Hertzbergstraße 22 in 12055 Berlin.

Einladung zur offenen Quartiersratssitzung

Terminvormerkung QRLiebe Nachbarschaft,
wir freuen uns euch sehr herzlich und offiziell zur nächsten öffentlichen Rollberger Quartiersratssitzung einzuladen.
Wann? Dienstag, der 07.02.2023
Uhrzeit? Von 16:30 bis 18:30 Uhr
Wo? Kiezanker e.V. (Falkstr. 24, 12053 Berlin).
Wer? Offen für Alle!
Wir freuen uns auf bekannte und neue Gesichter!

Aktionsfonds Rollberg 2022 – Jahresrückblick

Dominika minAuch im vergangenen Jahr konnten wieder 8 schöne Aktionen umgesetzt werden, alle gefördert durch den Rollberger Aktionsfonds. Der Aktionsfonds ist eine Art Kiezkasse für den Rollberg, aus der kleine ehrenamtliche und nachbarschaftliche Aktionen gefördert werden können. Nachbarinnen und Nachbarn sowie lokale Vereine können bis zu 1.500€ beim QM beantragen. Genau das haben im letzten Jahr einige Menschen aus dem Kiez getan und herausgekommen sind u.a. die folgenden Aktionen....

-> weiter

Über den Rollberger Kiezrat – die selbstorganisierte Mieter:innengruppe!

"Lasst uns gemeinsam das Leben in unserem Kiez verbessern"
falkstr 1„Neben den Alltagsproblemen im Rollbergviertels schießen die Preise durch die Decke. Viele von uns können sich die geforderten Nachzahlungen nicht oder kaum leisten. Lasst uns weiterhin von Treffen zu Treffen mehr werden. Unsere Forderungen sind umso durchsetzungsstärker, desto mehr Nachbarinnen und Nachbarinnen sie mit-entwickeln und hinter ihnen stehen. Lasst uns gemeinsam das Leben in unserem Kiez verbessern.“ (Zitat vom Blog) 
-> weiter

Das Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe wird barrierefrei

Einrichtungen und Jugendliche beteiligen sich und haben viele Ideen
Foto Artikel

Kurz vor der Weihnachtspause ist im Rahmen des Baufonds-Projekts „Barrierefreie Neugestaltung der Außenfläche des Kinder- und Jugendzentrums Lessinghöhe“ noch viel passiert: Mit zwei Workshops wurden sowohl Akteure als auch (potenzielle) Nutzer*innen der Einrichtung beteiligt, um Anregungen und Vorschläge für die geplanten Maßnahmen zu berücksichtigen. Das Ziel des Projektes ist es, dass das außengelände sowie der Zugang zum Kinder- und Jugendzentrum samt Veranstaltungs- und Begegnungszentrum barrierefrei zugänglich und nutzbar, attraktiv und zeitgemäß umgestaltet wird. Beispielsweise werden die Sportplätze der Einrichtung saniert und für inklusive Sportangebote entwickelt.

-> weiter

Alle Infos zur Wahl am 12.02.2023

WahlflyerAm 12. Februar finden berlinweit die Wiederholungswahlen statt, bei denen das Abgeordnetenhaus und die Bezirksverordnetenversammlungen gewählt werden. Dazu bietet die Berliner Landeszentrale für politische Bildung eine Broschüre in leicht verständlicher Sprache und einen Flyer an. Darin wird erklärt, was eine Wiederholungswahl ist, wer wählen darf und was genau gewählt wird.
31 von 33 Parteien, die mit einer Landes- oder Bezirksliste zur Wahl antreten, haben zudem einige Fragen beim Wahl-O-Mat beantwortet. Im Walh-O-Mat können ihre Standpunkte verglichen werden. Hier gehts zum Wahl-O-Mat: https://www.wahl-o-mat.de/berlin2023/app/main_app.html

QM Strom-Spar-Aktion

QM Strom Spar AktionAlle müssen Energie sparen und das möchte das Quartiersmanagement Rollbergsiedlung unterstützen. Deshalb gibt es ab sofort die sonst so teueren LED-Sparlampen der Energieeffizienzklasse A sowie Mehrfachstecker zum einfachen Ein- und Ausschalten kostenlos für Bewohnerinnen und Bewohner der Rollbergsiedlung im Quartiersbüro (Falkstraße 25) abzuholen. Wir freuen uns auf bekannte und neue Gesichter! PS: Kostenlose Vergabe solange der Vorrat reicht.
Wer gerne noch mehr Strom im Haushalt sparen will, schaut am besten in die Broschüre der städtischen Wohnungsbaugesellschaften. Die haben für Sie eine Seite im Internet mit vielen Tipps und Hinweisen erstellt. Lesen Sie sich alles in Ruhe durch – und probieren Sie es aus. Die Informationen gibt es hier auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch, Russisch, Ukrainisch, Arabisch, Chinesisch.
15.12.2022, QM Rollberg

Afghanische Musik und Jamsession im Sp*ti

Wann? Donnerstag(s) ab 18 Uhr  //   Wo? Sp*ti, Kienitzer Str. 26

Folkbaer1Teile des FolkBär, einem Zusammenschluss aus Musiker*innen aus verschiedenen Ländern, laden wieder zu Jamsessions in den Sp*ti ein. Immer donnerstags, aber nicht jede Woche! Diesen Donnerstag, 19.01.2023, spielen afghanische Musiker.
Wer mit seinem Instrument (egal was!) musikalischen Anschluss sucht, ist herzlich aufgefordert mitzumachen, aber auch, wer bei einem Getränk einfach nur gemütlich zuhören mag, ist herzlich willkommen!

Boxen ohne Gewalt - Wettkampf-Nachmittag des Rollberger Box Gym e.V.

2022 rollberger boxgymAm Samstag, den 18. Dezember war der Rollberg das Zentrum des Berliner Box-Sports. Der Rollberger BoxGym e.V. hatte zusammen mit dem Berliner Boxverband e.V. zu einem Wettkampf-Nachmittag in das Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe geladen.
-> weiter

Sozialer Zusammenhalt und Hilfsangebote

NETZWERK DER WÄRME startet mit vielen Angeboten in der Nachbarschaft
logo ndw 2022 vollfarbigSteigende Lebenshaltungskosten, insbesondere für Lebensmittel und Energie, stellen Berlinerinnen und Berliner vor immense Herausforderungen. Viele geraten an den Rand ihrer finanziellen Möglichkeiten und sehen mit Sorge in die Zukunft. Das Land Berlin steht in der Verantwortung, sie gut durch den Winter zu bringen. Ein wichtiger Bestandteil ist der Ausbau der solidarischen Infrastruktur. Damit Energiearmut nicht zu sozialer Ausgrenzung führt, gibt es ab November in Berlin das Netzwerk der Wärme. Das Motto: Begegnen wir uns, helfen wir einander, verbringen wir die kalte Jahreszeit, mehr denn je, in der Gemeinschaft unserer Nachbarschaft! Ob Kochabende, Filmabende, Lesungen und Liederabende gemeinsam verbringen, Energieberater*innen ins Haus holen, Spenden sammeln und weiterverteilen, sich um Seniorinnen kümmern und vieles, vieles mehr. 
-> weiter

Klasse 9c der Zuckmayer-Schule bekommt Neuköllner Ehrenamtspreis

Für die Unterstützung obdachloser Menschen werden noch Sachspenden gesucht

2022 ehrenamtspreis zuckmayer1Ein bedeutender Moment für alle Beteiligten: Im Rixdorf Saal des Neuköllner Rathauses bekamen am Mittwoch, den 23. November die Schüler:innen der Klasse 9c der Zuckmayer-Schule von Bezirksbürgermeister Martin Hikel die Ehrenamtsurkunde Bezirks Neukölln überreicht. Grund für die Verleihung ist das gesellschaftliche Engagament der Schüler:innen, die in den letzten Jahren Spenden an Obdachlose verteilten, Geld für Flutopfer und Krebskranke sammelten, Stolpersteine putzten und alte Menschen im Wohnheim besuchten.
-> weiter

Hinweise von STADT UND LAND: So sparen Sie Energie und Geld

Logo SULDie STADT UND LAND, größte Vermieterin in der Rollbergsiedlung, hat ein Schreiben mit Energiespar-Tipps herausgegeben. In dem Brief werden auch Versorgungsausfälle und Vorauszahlungen thematisiert... -> weiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.