sanierung lessinghohe halle17

 

In Zukunft sporttauglich
Die Halle der Lessinghöhe wird saniert

Seit Mitte April wird die Halle des Kinder- und Jugendzentrums Lessinghöhe saniert. In Zukunft wird nicht nur das gesamte Gebäude energieeffizienter sein und schicker aussehen, es wird auch mehr Nutzungsmöglichkeiten bieten.


Finanziert wird die Sanierung aus dem Baufonds der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Vorausgegangen war der Vorschlag des Quartiersrates Rollbergsiedlung, die Lessinghöhe auf die Liste potenzieller Bauprojekte in Neukölln zu setzen.

Ein Spiegel der Zeit
Errichtet wurde die Halle Mitte der fünfziger Jahre, und an manchen Ecken scheint der Stil der Nachkriegszeit noch durch. Vor allem jetzt, wo die Bauarbeiter den Putz von den Wänden gehämmert haben und das alte Mauerwerk zum Vorschein kommt. Das Kinder- und Jugendzentrum hat naturgemäß viele Moden mitgemacht, von Rock 'n' Roll in den Fünfzigern bis zum aktuellen Hiphop. Irgendwo dazwischen angesiedelt ist wohl auch die Herkunft der aufwendig bemalten Leinwand, vor der jetzt ein ratloser Jürgen Schmeichler steht, der Leiter der Lessinghöhe. "Wir wissen nicht, wer das Bild gemalt hat und auch nicht, wann es entstanden ist." Zum Vorschein kam es, als die Bühne entrümpelt wurde. Jürgen Schmeichler fragt jetzt überall herum, ob jemand etwas über das professionell angefertigte Gemälde weiß. Nur soviel ist klar: es muss einmal als Bühnenbild für eine Theateraufführung gedient haben.

buehnenbild lessinghoehe
Die Lessinghöhe sucht nach dem Urheber des Gemäldes, das bei den Sanierungsarbeiten entdeckt wurde.


Sichere Rahmenbedingungen für Sportangebote
Die Bühne wird auch nach den Renovierungsarbeiten bleiben, sie wird aber begradigt und büßt ihre fest gemauerte Treppe ein. Denn als wichtigste Neuerung wird die Halle "sporttauglich" werden. Alle hervorstehenden Teile werden entfernt, an die Ecken und Ausbuchtungen wird ein Prallschutz montiert. "Die Halle wird zwar schon seit Längerem für Fitness- und Tanzsport genutzt. In Zukunft soll aber noch mehr möglich sein", erklärt Jürgen Schmeichler. Die Kitas und Schulen, die die Halle nutzen, wenn deren eigene Sportkapazitäten erschöpft sind, wird's freuen. Zumal in den ursprünglichen Planungen für die Sanierung das Thema Sport gar nicht vorgesehen war. "Unsere Jugendlichen haben das durchgesetzt", so Schmeichler. Wie schon bei vorangegangenen Bauprojekten wurden die Jugendlichen, die regelmäßig in die Lessinghöhe kommen, in die Planungen miteinbezogen. So ist gewährleistet, dass die Projekte nicht an der Zielgruppe vorbei gebaut werden und dass sich die Jugendlichen viel besser mit den Ergebnissen identifizieren können. Tischtennis, Bewegungsspiele, Tanz- und Fitnessangebote sowie Mannschaftssport wird in begrenztem Rahmen möglich sein. Wenngleich die Halle auch nach der Sanierung keine vollwertige Turnhalle sein wird. Dazu ist die Decke zu niedrig und es gibt zu wenig Stauraum für Sportgeräte.

Veranstaltungs- und Begegnungszentrum Rollberg
Weiterhin möglich sein wird die Nutzung der Halle für Kiezveranstaltungen wie z.B. den Rollberger Superschüler oder gemeinsame Feiern. Zumal im Zuge der Renovierung auch neue Stühle angeschafft werden sollen, die sich leichter stapeln lassen als die alten. Wenn alles planmäßig läuft, wird die Halle Ende des Jahres als neues „Veranstaltungs- und Begegnungszentrum Rollberg“ wieder geöffnet sein.


 

Auszeichnung für Yildiz Yilmaz: "Sie prägen durch ihr Engagement den Kiez mit"

2019 auszeichnung yilmaz1Elterncafé, Erziehungsberatung, Bildungsfahrten, Kiezfeste und vieles mehr: Seit seiner Gründung hat der Bewohnerinnenverein Kiezanker e.V. im Rollbergviertel unglaublich viel bewegt. Am Donnerstag, den 28. November wurde seiner Gründerin Yildiz Yilmaz deshalb eine wohlverdiente Anerkennung zu Teil: Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel überreichte ihr im BVV-Saal des Neuköllner Rathauses eine Urkunde für ihr ehrenamtliches Engagement und die Berliner Ehrenamtskarte.

-> weiter

Orientalischer Wintermarkt

logo kiezankerDie aktiven Mütter vom Kiezanker e.V. veranstalten am Freitag, den 6. Dezember von 15 bis 18 Uhr erstmalig einen Wintermarkt am Nikolaustag für und mit der Nachbarschaft in der Rollbergsiedlung.
Der Falkplatz wird in  einen festlichen orientalischen Markt verwandelt, an dem sich die Vielfalt der Bewohnerschaft trifft.
Kleine Markthütten werden von Vereinen und der Bewohnerschaft mit kulinarischen Köstlichkeiten und Spielaktionen gestaltet. Die Märchenstunde, die Jonglage-Show, unsere „Nikoletta“ - der weiblicher Kiez-Nikolaus und festliche Lieder machen den Wintermarkt zu einem bunten Ereignis.

-> weiter

Erster Rollberger Floh- und Reparaturmarkt

2019dez Rollberger Floh und Reparaturmarkt klGetreu dem Motto "wiederverwenden statt wegwerfen" startet der Projektträger Yesil Çember im Rahmen des geförderten Projektes "Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung" den ersten Floh- & Reparaturmarkt im Rollberg!
Alle, die Interesse haben mitzumachen, können einen kostenlosen Flohmarktstand anmelden. Und wer ein kaputtes Gerät reparieren (und nicht wegwerfen) möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen!
 
Der Floh- und Reparaturmarkt findet am Samstag, den 14.12.2019 von 13 bis 17 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe, Mittelweg 30 statt.
-> weiter

Trampolin und Fernrohr - Pläne für das Außengelände der Kita Mini-Mix

2019 modelle mini mix startDie Außenfläche der Kita Mini-Mix wird neu gestaltet, und es verspricht spannend zu werden. Denn die Kinder der Kita durften selbst mitplanen, wie das Gelände zukünftig aussehen soll. Zusammen mit Mitarbeiter*innen des Projektträgers bwgt e.V. beurteilten die Kinder den Garten nach guten und nach weniger guten Ecken und bastelten schließlich Modelle ihrer Wunsch-Spielgeräte. Aus vorher gesammelten Materialien wie Eierschachteln, Klopapierrollen und Holzspießen entstanden u.a. spektakuläre, an Stangen angebrachte Trampoline, Häuser zum Spielen, Rutschen und eine Beobachtungsecke, ausgestattet mit einem Riesen-Fernrohr und einem Riesen-Fernglas. -> weiter

Wunderwerkstätten von "WunderVolles Grün"

2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen1Das Projekt "WunderVolles Grün - Umweltbildung in der Rollbergsiedlung" lädt ab jetzt jeden 2. Montag zu den Wunderwerkstätten ins KiJuz Lessinghöhe, Mittelweg 30, ein. Dabei geht es um das Entdecken der Natur: Erdfarben herstellen, Natur-Dekos sammeln, Holzgegenstände bauen und vieles mehr.
-> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.