Projektzeitraum   
01.04.2016 - 31.12.2018

Handlungsfeld
HF 2 – Arbeit und Wirtschaft

Projektinhalt
Warum?   
Viele Familien im Rollberg sind oftmals nicht in der Lage, die schulische und berufliche Laufbahn ihrer Kinder optimal zu begleiten; die Schulabbrecherquote ist hoch; der Übergang Schule/Beruf gelingt häufig nicht optimal. Aufgrund von Unentschlossenheit, Unsicherheit, Informationsdefiziten und mangelnden Netzwerken der Jugendlichen, werden wichtige Lebensentscheidungen immer weiter hinausgeschoben.

Ziel?   
Verbesserung der beruflichen Perspektiven und des Zugangs zur Ausbildung für Jugendliche aus dem Rollberg.

Wie?
Zu diesem Zweck baut der Verein Morus e.V. ein Netzwerk aus ehrenamtlichen Mentoren auf, die die Jugendlichen individuell und kontinuierlich auf ihrem Weg zum beruflichen Einstieg begleiten. Hierbei geht es neben der Förderung schulischer Leistungen, der Unterstützung bei der Suche nach Praktika und der Betreuung an der Schwelle Schule–Beruf auch um die Vermittlung sozialer Kompetenzen. Das Projekt baut auf die positiven Erfahrungen und Erfolge des Netzwerks Schülerhilfe auf. Parallel wird ein Netzwerk verschiedener Firmen aufgebaut, die regelmäßig bereit sind, Rollberger Jugendliche für ein Praktikum oder eine Berufsausbildung aufzunehmen. Ein intensiver Informationsaustausch mit den Familien der teilnehmenden Jugendlichen stellt einen wesentlichen Bestandteil des Projekts dar. Die Familie wird dabei umfassend über die verschiedenen Bildungswege und ihre jeweiligen Vorteile aufgeklärt. Zusätzlich wird eine Berufsberaterin aus der Zuckmayer-Schule eingesetzt, die die Erstberatung vornimmt, gemeinsam mit den Jugendlichen und deren Familien realistische Berufswünsche auslotet und verbindliche Ziele festsetzt.

Zielgruppe
Rollberger Jugendliche und Schüler


Trägerschaft
Förderverein MORUS 14 e.V.
Tel.: (030) 63 22 67 85
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.morus14.de

Kooperations- und Netzwerkpartner
Zuckmayer Schule, Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe, STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft

Fördervolumen
80.000,00 €

 


 

 

aktionsfonds 2019

 

Es können wieder Anträge eingereicht werden
1. Antragsfrist endet am Di, 12.02.2019

Die Aktionsfondsjury trifft sich regelmäßig, um über eingegangene Anträge zu entscheiden. Falls Sie eine Idee für eine kleine Aktion haben oder etwas für das nachbarschaftliche Miteinander tun möchten, können Sie einen -> Antrag auf finanzielle Unterstützung im Quartiersbüro einreichen. Das QM-Team berät Sie gern.

-> weiter
eroeffn repair cafe 2018

Repair Café in der Lessinghöhe gestartet
Ab 9. Januar 2019 jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat

Viel zu oft werden Dinge weggeworfen, weil sie einen kleinen Schaden haben, der ohne großen Aufwand repariert werden könnte. Dabei belastet die Wegwerfmentalität Geldbeutel, Umwelt und Klima. Das neue Repair Café bietet eine Alternative. -> weiter
spreewald fahrt kiezanker1

Kiezanker-Bildungsreise in den Spreewald
Thema der Familienfahrt war "Sport und Ernährung"

Zwei Tage nach Jahresbeginn startete die erste Bildungsreise des Vereins Kiezanker e.V. in diesem Jahr. Die mehrtägigen Reise für Mütter und deren Kinder führte diesmal nach Lübben im Spreewald. Im Mittelpunkt standen dabei gemeinsame Aktionen, Vorträge und Erholung. -> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok