repair cafe

Besuch im Rollberger Repair-Café
Einblick in das Projekt „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedung“

Der Rollberger Quartiersrat besuchte bei seiner letzten Sitzung das Nachhaltigkeits-Projekt im Kiez, das im Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe das Rollberger Repair-Café betreibt.

An jedem 2. und 4. Mittwoch im Monat (16-19 Uhr) können Rollberger*innen und Besucher aus anderen Quartieren ihre defekten Gegenstände vorbeibringen und sie gemeinsam mit erfahrenen Tüftlern reparieren. Am Ende des Abends gehen die Besucher*innen im besten Fall nicht nur mit einem funktionierenden Gegenstand wieder nach Hause - Sie wissen beim nächsten Mal auch, wie sie selbst Hand anlegen können.

Aylin Aydoğan, Leiterin des Projekts, zeigte den Quartiersrät*innen die Werkstatt des Repair Cafés in den Kellerräumen des Kinder- und Jugendzentrums und berichtete über den Verlauf des vom Quartiersrat auf den Weg gebrachten Projekts, das seit 2018 durch den Projektfonds des Quartiersmanagements Rollberg finanziert wird. Rollberger*innen sollen dazu ermutigt werden, defekte Gegenstände nicht gleich wegzuwerfen und durch neue zu ersetzen. Bei vielen Gegenständen lohnt es sich, nämlich erstmal zu gucken, ob sie nicht durch einige Handgriffe wieder zum Laufen gebracht werden können. So auch beim büroeigenen Aktenvernichter, den das QM-Team zu diesem Anlass ins Rollberger Repair-Café brachte. Das Gerät hatte nach einer zu großen Ladung Papier den Geist aufgegeben und schien nicht mehr zu retten zu sein. Doch mit einigen geschickten Handgriffen konnten die Reparateure vor Ort das Problem lösen. Jetzt funktioniert der Aktenvernichter wie neu.

Wer sich für das Projekt interessiert und wissen möchte, wie man seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann, findet viele Informationen zum Thema im neuen „Kiez-Ratgeber“ des Projekts „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“. Die Broschüre ist dreisprachig (Deutsch, Arabisch, Türkisch) und kann im Büro des Quartiersmanagements Rollbergsiedlung sowie im Rollberger Repair-Café abgeholt werden.

-> Download Kiez-Ratgeber (PDF)

Mona Beyer, 20.06.2019




Auszeichnung für Yildiz Yilmaz: "Sie prägen durch ihr Engagement den Kiez mit"

2019 auszeichnung yilmaz1Elterncafé, Erziehungsberatung, Bildungsfahrten, Kiezfeste und vieles mehr: Seit seiner Gründung hat der Bewohnerinnenverein Kiezanker e.V. im Rollbergviertel unglaublich viel bewegt. Am Donnerstag, den 28. November wurde seiner Gründerin Yildiz Yilmaz deshalb eine wohlverdiente Anerkennung zu Teil: Neuköllns Bürgermeister Martin Hikel überreichte ihr im BVV-Saal des Neuköllner Rathauses eine Urkunde für ihr ehrenamtliches Engagement und die Berliner Ehrenamtskarte.

-> weiter

Orientalischer Wintermarkt

logo kiezankerDie aktiven Mütter vom Kiezanker e.V. veranstalten am Freitag, den 6. Dezember von 15 bis 18 Uhr erstmalig einen Wintermarkt am Nikolaustag für und mit der Nachbarschaft in der Rollbergsiedlung.
Der Falkplatz wird in  einen festlichen orientalischen Markt verwandelt, an dem sich die Vielfalt der Bewohnerschaft trifft.
Kleine Markthütten werden von Vereinen und der Bewohnerschaft mit kulinarischen Köstlichkeiten und Spielaktionen gestaltet. Die Märchenstunde, die Jonglage-Show, unsere „Nikoletta“ - der weiblicher Kiez-Nikolaus und festliche Lieder machen den Wintermarkt zu einem bunten Ereignis.

-> weiter

Erster Rollberger Floh- und Reparaturmarkt

2019dez Rollberger Floh und Reparaturmarkt klGetreu dem Motto "wiederverwenden statt wegwerfen" startet der Projektträger Yesil Çember im Rahmen des geförderten Projektes "Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung" den ersten Floh- & Reparaturmarkt im Rollberg!
Alle, die Interesse haben mitzumachen, können einen kostenlosen Flohmarktstand anmelden. Und wer ein kaputtes Gerät reparieren (und nicht wegwerfen) möchte, ist ebenfalls herzlich willkommen!
 
Der Floh- und Reparaturmarkt findet am Samstag, den 14.12.2019 von 13 bis 17 Uhr im Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe, Mittelweg 30 statt.
-> weiter

Trampolin und Fernrohr - Pläne für das Außengelände der Kita Mini-Mix

2019 modelle mini mix startDie Außenfläche der Kita Mini-Mix wird neu gestaltet, und es verspricht spannend zu werden. Denn die Kinder der Kita durften selbst mitplanen, wie das Gelände zukünftig aussehen soll. Zusammen mit Mitarbeiter*innen des Projektträgers bwgt e.V. beurteilten die Kinder den Garten nach guten und nach weniger guten Ecken und bastelten schließlich Modelle ihrer Wunsch-Spielgeräte. Aus vorher gesammelten Materialien wie Eierschachteln, Klopapierrollen und Holzspießen entstanden u.a. spektakuläre, an Stangen angebrachte Trampoline, Häuser zum Spielen, Rutschen und eine Beobachtungsecke, ausgestattet mit einem Riesen-Fernrohr und einem Riesen-Fernglas. -> weiter

Wunderwerkstätten von "WunderVolles Grün"

2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen1Das Projekt "WunderVolles Grün - Umweltbildung in der Rollbergsiedlung" lädt ab jetzt jeden 2. Montag zu den Wunderwerkstätten ins KiJuz Lessinghöhe, Mittelweg 30, ein. Dabei geht es um das Entdecken der Natur: Erdfarben herstellen, Natur-Dekos sammeln, Holzgegenstände bauen und vieles mehr.
-> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.