repair cafe

Besuch im Rollberger Repair-Café
Einblick in das Projekt „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedung“

Der Rollberger Quartiersrat besuchte bei seiner letzten Sitzung das Nachhaltigkeits-Projekt im Kiez, das im Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe das Rollberger Repair-Café betreibt.

An jedem 2. und 4. Mittwoch im Monat (16-19 Uhr) können Rollberger*innen und Besucher aus anderen Quartieren ihre defekten Gegenstände vorbeibringen und sie gemeinsam mit erfahrenen Tüftlern reparieren. Am Ende des Abends gehen die Besucher*innen im besten Fall nicht nur mit einem funktionierenden Gegenstand wieder nach Hause - Sie wissen beim nächsten Mal auch, wie sie selbst Hand anlegen können.

Aylin Aydoğan, Leiterin des Projekts, zeigte den Quartiersrät*innen die Werkstatt des Repair Cafés in den Kellerräumen des Kinder- und Jugendzentrums und berichtete über den Verlauf des vom Quartiersrat auf den Weg gebrachten Projekts, das seit 2018 durch den Projektfonds des Quartiersmanagements Rollberg finanziert wird. Rollberger*innen sollen dazu ermutigt werden, defekte Gegenstände nicht gleich wegzuwerfen und durch neue zu ersetzen. Bei vielen Gegenständen lohnt es sich, nämlich erstmal zu gucken, ob sie nicht durch einige Handgriffe wieder zum Laufen gebracht werden können. So auch beim büroeigenen Aktenvernichter, den das QM-Team zu diesem Anlass ins Rollberger Repair-Café brachte. Das Gerät hatte nach einer zu großen Ladung Papier den Geist aufgegeben und schien nicht mehr zu retten zu sein. Doch mit einigen geschickten Handgriffen konnten die Reparateure vor Ort das Problem lösen. Jetzt funktioniert der Aktenvernichter wie neu.

Wer sich für das Projekt interessiert und wissen möchte, wie man seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann, findet viele Informationen zum Thema im neuen „Kiez-Ratgeber“ des Projekts „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“. Die Broschüre ist dreisprachig (Deutsch, Arabisch, Türkisch) und kann im Büro des Quartiersmanagements Rollbergsiedlung sowie im Rollberger Repair-Café abgeholt werden.

-> Download Kiez-Ratgeber (PDF)

Mona Beyer, 20.06.2019




kiez ratgeber 2019

Teile, tausche und repariere!
Neue Broschüre: Nachhaltigkeit einfach erklärt

Müllberge und die Verschwendung von Rohstoffen gehören zu den drängendsten Problemen der Gegenwart. Wie auch im Rollbergkiez die Menschen etwas dagegen tun können, wird im neuen "Kiez-Ratgeber" des Projekts „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“ einfach erklärt.
-> weiter
2019Sommeruni web1

Sommeruni 2019

Keine Langeweile in der Rollbergsiedlung

Mit bis zu 300 Kindern pro Tag war die diesjährige Sommeruni super besucht. Es gab eine Menge Spiel-Angebote und auf dem Falkplatz wurde die altbekannte Hüpfburg aufgeblasen. Organisiert wurden die Ferienspiele vom MaDonna Mädchentreff, den Stadtteilmüttern, dem BGI und AKI e.V. -> weiter
Baufachfrau 3 Detail 3web

Erste Wunderpunkte für den Rollberg
Kinder und Jugendliche bauen Pflanzkästen

Der Träger Baufachfrau e.V. des Projektes „WunderVolles Grün – Umweltbildung in der Rollbergsiedlung“ hat im Rahmen der Sommeruni Holz-Pflanzkästen mit Kindern gebaut, die diese anschließend selbst bepflanzen konnten. Mit der Aktion sollten erste „Wunderpunkte“ im Rollberg verteilt werden – kleine grüne Flecken im Quartier. -> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok