teilen tauschen reparierenSeit Ende 2018 ist der Träger Yeşil Çember – ökologisch interkulturell gGmbH in der Rollbergsiedlung aktiv. Sie initiierten das Repair Café, welches jeden 2. und 4. Mittwoch, 16 - 19 Uhr im Kinder- und Jugendznetrum Lessinghöhe stattfindet. Zu den Terminen werden auch Norbert Boenigk und Klaus-Peter Handke anwesend sein, die beide auf eine 30-jährige Erfahrung als Reparateure zurückblicken können und Hilfe zur Selbsthilfe geben.
Wer also ein kaputtes Gerät hat, das er oder sie gerne reparieren möchte, ist herzlich eingeladen, vorbeizukommen. Zudem stellt das Repair Café neben den typischen Werkzeugen auch eine Nähmaschine zur Verfügung. Man kann Vorort also auch Kleidung reparieren oder aufwerten. 

Angebote des Trägers:

  • Verleih von Mehrweggeschirr für Veranstaltungen im Kiez
  • kostenlose Umweltberatungen. Dabei geben sie neben allgemeinen Tipps und Informationen zum Thema Umweltschutz beispielsweise auch wichtige Hinweise zur richtigen Mülltrennung und -vermeidung sowie zur Reduzierung der Energiekosten
  • Nachhaltigkeit zum Mitmachen: Startschuss für die Anmeldephase der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit 2020 (30.05. bis 05.06.2020). Evtl. hat ein Akteur*in Lust eine kleine Aktion zu organisieren. Das Projekt wird bestimmt auch eine kleine Aktion organisieren.
     

Mehr Infos zu dem Projekt: "Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung"


Kiez-Ratgeber

kiezratgeber klMüllberge und die Verschwendung von Rohstoffen gehören zu den drängendsten Problemen der Gegenwart. Wie auch im Rollbergkiez die Menschen etwas dagegen tun können, wird im neuen "Kiez-Ratgeber" des Projekts „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit in der Rollbergsiedlung“ einfach erklärt.
-> Kiez-Ratgeber als PDF speichern.





________________________________________________

 

NEUKÖLLN

Neukölln, fair und nachhaltig
nk fair
Nachhaltigkeit, fairer Handel und Entwicklungspolitik sind wichtige Themen, die Menschen bewegen. Die Auswirkungen von globalen Herausforderungen, wie dem Klimawandel, und lokalen Herausforderungen, wie der Müllsituation, spüren Neuköllner*innen jeden Tag. Es gibt in Neukölln viele engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Initiativen, die sich für das Miteinander im Bezirk, fairen Handel und die Umwelt einsetzen. Dieses Engagement braucht Unterstützung.
Weitere Informationen gibt es im Bezirksamt und im Flyer Neukölln fair und nachhaltig.


Kunst-Stoffe
logo kunst stoffeKunst-Stoffe – Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus Berlin. Der sogenannte „Müll“ den Kunst-Stoffe sammelt sind oft kaum benutzte Materialien, die in gutem Zustand sind. Die Materialien wird von Baumärkten, Handwerkerfirmen, Betrieben, Messen und Privatpersonen gespendet. Den Größten Anteil unseres Sortiments machen Holzabfälle, Papprollen und Farben aus, wir führen aber auch Fliesen, Dekorationsmaterial, Stoffe und Verpackungsmaterial. Das Sortiment ändert sich stetig. Zielgruppe unserer Einrichtung sind Kunstschaffende, Bildungseinrichtungen oder Selbermacher. Diese können sich gegen einen geringen Preis an den Materialien bedienen.
Materiallager Neukölln: Rollbergstraße 26, 12053 Berlin

Schön wie wir

logo swwDie Kampagne "Schön wie wir" des Bezirksamtes Neukölln gibt Tipps, wo der lästige Elektromüll entsorgt werden kann. -> weiterlesen

Der Plastik-Strip - Jeden Tag ’ne gute Idee für ein plastik-freieres Leben! -> weiterlesen

 

Kiezhausmeister

kiezhausmeisterHausmeister kennt jeder. Sie haben immer ein offenes Ohr, einen flotten Spruch auf den Lippen, jede Menge Fachwissen und halten den Laden in Schwung. So etwas gibt es jetzt auch für den ganzen Stadtteil: Kiezhausmeister. Das sind Frauen und Männer aus Neukölln, die sich im Kiez auskennen, gern mit Leuten in Kontakt sind und wissen wie man organisiert und anpackt. Kiezhausmeister haben jede Menge Ahnung von Abfallentsorgung und Umweltschutz. Sie zeigen dir, wie du Gegenstände richtig entsorgst, reparierst oder weitergibst. Und du kannst dir bei ihnen ein E-Lastenbike leihen, um zum Sperrmüllhof zu fahren.


Kulturlabor Trial&Error e.V. 

trial errorKulturlabor Trial&Error e.V. ist ein Berliner Kollektiv von Pädagogen, Designern, Medien-Aktivisten, Künstlern und Gärtnern, die sich für eine kreative und nachhaltige Zukunft einsetzen. Ob Upcyling oder Permakultur, kreativer Aktivismus oder Nachbarschaftsarbeit, Basteln oder Reparieren, Tausch-Ökonomie oder urbaner Gartenbau; Trial&Error hat professionelle Erfahrung mit internationalen Workshops, Bildungsaktivitäten in Schulen, Jugendzentren, Künstlerzentren und anderen Einrichtungen. Sie bieten eine Vielfalt an Workshops an!

genug.org

logo genug ggenug.org setzt sich ein – für den Aufbruch in die reduktive Moderne. Für eine energie- und ressourcenschonende Lebensweise – nicht nur als individueller Ansatz, sondern als gesellschaftlicher Mainstream. Für eine Kultur der Suffizienz – persönlich und politisch.
Im September 2018 veranstalteten sie das erste Umwelt- und Nachhaltigkeitsfest Neuköllns. Mit vielen tollen Initiativen aus dem Bezirk.

 

________________________________________________

 

BERLIN

Zero Waste

logo zero wasteDas von der Stiftung Naturschutz Berlin geförderte Projekt „Berlins Weg zu „Zero Waste“ – Entwicklung einer Strategie zur Förderung von Abfallvermeidung in der Hauptstadt II“ möchte die Berliner Bevölkerung für Abfallvermeidung und nachhaltigen Konsum sensibilisieren. Im Fokus stehen dabei, die Stärkung von Wirkkraft und Bekanntheitsgrad bislang oftmals ehrenamtlich getragener „Zero Waste“-Initiativen. Durch ihre praxisnahen Angebote zu Reparatur, Wiederverwendung, Upcycling, Tauschen oder Leihen in den Kiezen wird Abfallvermeidung für die Berliner*innen vor Ort erleb- und umsetzbar. Im Projekt werden wir die Zero Waste Bewegung in Berlin unterstützen, die verschiedenen Initiativen vernetzen, gemeinsame Aktionen anstoßen und das Potential Abfall zu vermeiden bekannter machen.

 
ReMap


Karte von morgen
karte von morgenDie Welt steckt voller Entdecker. Und voller Orte, die darauf warten entdeckt zu werden.
Entdecke Orte von ihren besten Seiten. Unsere Karte zeigt dir zukunftsorientierte Initiativen, Unternehmen und bald auch Events direkt in deiner Umgebung. - Sei dabei! Du hast an einer Initiative besonderes Interesse? Bei uns findest du die nötigen Informationen, um Kontakt aufzunehmen und vorbei zu schauen.
Gestalte die Welt von morgen. Gemeinsam mit dir möchten wir den positiven Wandel unserer Gesellschaft sichtbar und erfahrbar machen.

Berlin21
berlin21Unsere Aufgabe ist es, die Mitwirkung der Zivilgesellschaft an der Entwicklung einer zukunftsfähigen Hauptstadtregion zu unterstützen. Dabei knüpft der Verein Berlin21 an den Zielen der Berliner Lokalen Agenda 21 an und setzt sich für deren Weiterentwicklung im Rahmen einer Nachhaltigkeitsstrategie ein, wie es sie auch schon auf Bundesebene und in einzelnen Bundesländern gibt.

Re-Use Berlin
logo re useRe-Use Berlin - Initiative der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Die verschiedenen Aktionen zur Wiederverwendung von Gebrauchtwaren, die 2018 unter der Dachmarke Re-Use Berlin initiiert und durchgeführt wurden, sollen fortgeführt werden. Die geplanten Maßnahmen knüpfen an die bisherigen Erfolge an und umfassen zusätzlich neue Konzepte -> weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.