Projektzeitraum
2019-2020

Handlungsfeld
HF 1 – Bildung, Ausbildung, Jugend

Projektinhalt
Viele Kinder und Jugendliche der Rollbergsiedlung erreichen Umweltbildungsangebote nur schlecht. Nicht zuletzt wegen der Lage und der dichten Bebauung des Wohnumfelds ist der Kontakt zur Natur mangelhaft. Auch halten sich viele nahe ihres Wohnumfelds auf und suchen nahgelegenen Grünflächen oder Wälder selten bis garnicht auf.

Auf dem Außengelände der Lessinghöhe entsteht nun ein Naturlernort, an dem Naturthemen und biologische Zusammenhänge vermittelt werden. Durch gemeinsame (Pflanz-)Aktionen wird die Wertschätzung und ein Verständnis für Natur aufgebaut und gleichzeitig ein im Kiez fest verankerter grüner Experimentier- und Erfahrungsort entstehen. Die bereits vorhandenen Naturorte innerhalb des Quartiers und in der nahen Umgebung werden gemeinsam erkundet und durch Ausflüge für die Rollberger Kinder und Jugendlichen sichtbar gemacht. Ab November 2019 finden jeden 2. Montag im Monat Umwelt-Aktionen statt.

Trägerschaft
BAUFACHFRAU Berlin e.V.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.baufachfrau-berlin.de

Kooperations- und Netzwerkpartner
Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe

Fördervolumen
54.000,00 Euro

 

 

2019 herbstferienworkshop wundervolles gruen1

Die Natur entdecken
Regelmäßige Aktionen von "WunderVolles Grün"

Das Projekt "WunderVolles Grün - Umweltbildung in der Rollbergsiedlung" lädt ab jetzt jeden 2. Montag zu den Wunderwerkstätten ins KiJuz Lessinghöhe, Mittelweg 30, ein. Dabei geht es um das Entdecken der Natur: Erdfarben herstellen, Natur-Dekos sammeln, Holzgegenstände bauen und vieles mehr.
-> weiter
auftakt bewegung rollberg web

Auftakt von "Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez"
Sportangebote für alle

Am Montag, den 28. Oktober fand die Auftaktveranstaltung des neuen Projektes "Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez" von Stadtbewegung e.V. statt. Ziel ist es, Menschen zu mehr gemeinsame Aktivitäten und Bewegung zu motivieren - am besten durch Trainer*innen aus dem Kiez. Beim Verein Kiezanker e.V. erklärte Projektleiter Robin Spaetling sein Konzept. -> weiter
20 rollberger kiezansichten

20 ROLLBERGER KIEZ-ANSICHTEN - Die neue Broschüre ist da!

Für „20 Jahre Programm Soziale Stadt“ teilen 20 Rollberger Bewohner*innen und Akteur*innen ihre Kiez-Ansichten mit uns. Sie bieten uns einen persönlichen Einblick und stellen das Rollbergquartier aus ihrer Perspektive vor. -> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.