kiezlesereise2016rollberg

 

Kiezlesereise im Rollberviertel
Zweisprachige Autorenlesungen vom 19.10. bis 9.11.2016

Auf den Lesungen steht die Zweisprachigkeit der Lesungen im Mittelpunkt: Bei jeder Veranstaltung wird ein literarischer Text oder Erlebnisbericht in der jeweiligen Mutter- bzw. Zweitsprache des Autors sowie auf Deutsch vorgetragen. Dahinter steht die Idee, alle Bewohner des Rollbergviertels anzusprechen.


Ziel der Kiezlesereise ist es den Austausch miteinander anzuregen und das Zusammenleben im Kiez zu fördern.

Die Initiatorinnen Yvonne Geister, Franziska Müller, Stefanie Peller und Theresa Ratajszczak haben ihre Kiezlesereise bereits in den Quartiersmanagementgebieten Moabit und Tiergarten Süd Konzept erfolgreich auf die Bühne gebracht. Im Rahmen dieser Veranstaltungen trugen zahlreiche Autoren mit Migrationsgeschichte aus ihren Texten vor bunt gemischtem Publikum vor und bestritten die anschließenden Diskussionen.

-> Flyer Kiezlesereise Rollbergviertel 2016

Die Termine im Rollbergviertel:

Clessio Moura de Souza & Camila Nobiling
Sehnsucht ist ein verdorbenes Wort
Portugiesisch und Deutsch
19. Oktober, 19.30 Uhr
Katholische Pfarrei St. Clara
Gemeindehaus, Briesestraße 17, 12053 Berlin

Haydar Karataş
Nachtfalter
Türkisch und Deutsch
26. Oktober, 19.30 Uhr
To Spiti
Morusstraße 18A, 12053 Berlin

Abderrahmane Ammar
Essays und journalistische Texte
Arabisch und Deutsch
2. November, 18 Uhr
Cafe & Restaurant Roter Elefant
Werbellinstraße 42, 12053 Berlin

Tanja Langer & Dorota Danielewicz
Singvogel, rückwärts
Polnisch und Deutsch
9. November, 19 Uhr
Café Kiezanker e.V.
Falkstraße 24, 12053 Berlin

Weitere Infos unter:
kiezlesereise.de
facebook.com/Kiezlesereise
twitter.com/Kiezlesereise

 

Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Neuer Quartiersrat für das Rollbergquartier gewählt

2021 QR Wahl RollbgVom 04. bis zum 08. September konnten die Rollberger Bewohnerinnen und Bewohner ihre Rollberger Kiezvertretung wählen. Um möglichst vielen Bewohnerinnen und Bewohner die Beteiligung an der Wahl zu ermöglichen, war das QM-Team samt Wahlurne an verschiedenen Hot-Spots im Quartier: vor dem Kiezanker e.V., in der MoRo Seniorenwohnanlagen e.V., vor dem Neubau in der Kienitzer Str. und am Falkplatz.
-> weiter

Jetzt auch auf mein.berlin.de: Was braucht der Rollberg?

Noch bis 30.11.2021 Ideen einreichen!

2021 meinberlin rollbergEs gibt nach wie vor im Kiez viel zu tun: im Bildungsbereich, im öffentlichen Raum oder beim Thema Gesundheit & Bewegung. Aber was genau wünschen sich die Rollberger*innen, wo sehen sie Verbesserungsbedarf? Um das herauszufinden, hat das Quartiersmanagement bereits viele Nachbar*innen befragt. Um noch mehr Menschen eine Beteiligung zu ermöglichen, gibt es jetzt auf mein.berlin.de die unkomplizierte Möglichkeit, Wünsche und Kritik zu äußern. -> weiter

Letzte Chance für das Jahr 2021! Es gibt noch Geld aus dem Aktionsfonds

Gute Idee für die Nachbarschaft, aber kein Geld? Der Aktionsfonds hilft!

2020 aktionsfonds rollbgAus dem Aktionsfonds können Materialkosten für Aktionen mit bis zu 1.500 € finanziert werden, die ehrenamtliches Engagement und nachbarschaftlichen Zusammenhalt im Rollberg fördern. Dieses Jahr sind noch 2.600,- im Topf und warten auf gute Ideen. Über die Vergabe der Mittel entscheidet die ehrenamtliche Aktionsfonds-Jury des Quartiersmanagements.
-> weiter

Kiez-Putzaktionen im Rollberg- Gemeinsam Aufräumen für den Klimaschutz

Putzmaterialien ab sofort zum Verleih für deine Putzaktion verfügbar!

Putzaktion1webWie jedes Jahr findet am 18.09. der „World Clean Up Day“ statt, an dem Menschen an den unterschiedlichsten Orten der Welt anpacken und die Erde von Müll befreien. Auch der Rollberg war fleißig mit dabei. Denn Yeşil Çember hat die Rollbergerinnen und Rollberger im Rahmen des Projekts „Teilen, tauschen, reparieren - Nachhaltigkeit im Rollberg II“ eingeladen, die Ärmel hochzukrempeln und den Müll im Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe aufzusammeln. Bei der Aktion waren Bewohnerinnen und Bewohner des Kiezes, die Neuköllner Stadtteilmütter, das Quartiersmanagement Rollberg sowie die Vertreter*innen der Bewegung „Schön wie wir“ dabei. -> weiter

Info-Videos über Covid-19 und die Impfung

20212 sep geko aufklaerungsvideos impfung

In drei kurzen Videos sprechen die Krankenpflegerin Nilüfer Dasdemir (Kiezanker e.V.) und die Ärztin Vera Piechulla (Gesundheitskollektiv Berlin e.V.) in türkischer und deutscher Sprache über die mRNA-Impfung gegen Covid-19:
1. Macht die Impfung unfruchtbar?
2. Wie wirkt die Impfung? und
3. Ist die Impfung für Schwangere und Stillende geeignet?

Was braucht der Rollberg?

Quartiersrat und Aktionsfonds-Jury sprechen über Handlungsbedarfe im Rollbergkiez

2021Bedarfserm IHEK 1Was braucht der Kiez? Wo drückt der Schuh? Was wünsche ich mir für den Rollberg? Diese und weitere Fragen haben die Mitglieder des Quartiersrats und der Aktionsfonds-Jury am 02.09.2021 im Kinder- und Jugendzentrum Lessinghöhe besprochen und diskutiert.

-> weiter

Nachhaltig neugestalten – Bewegungsförderung auf Außenfläche der Kita Mini-Mix

2021Eroeffn Freifl KitaMiniMix12Auf den ersten Blick wirken einige der neuen Spielgeräte unscheinbar, aber sie haben es in sich. Am Mittwoch, den 8. September wurde die umgestaltete Außenfläche der Rollberger Kita Mini-Mix International offiziell eröffnet. Gefördert wurde das Projektfondsprojekt vom Quartiersmanagement aus Mitteln des Programms Sozialer Zusammenhalt.
-> weiter

Der Rollberg lebt durch die Beteiligung!

Deine Meinung zählt, in der Umfrage und in den Gremien! Teilnahme noch bis 30.09. möglich! Komm vorbei!

2021 der rollberg braucht dichAlle drei Jahre ermittelt das Quartiersmanagement Rollbergsiedlung wie es um den Rollberg steht, was fehlt und was es braucht. Die gesammelten Informationen fließen in das Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept (kurz IHEK). Denn nur was drin steht, kann zukünftig als Projekt gefördert und umgesetzt werden. Hierfür ist das Quartiersmanagement auf die Beteiligung der Rollbergerinnen und Rollberger angewiesen, da sie als Bewohner*innen des Gebiets einfach DIE Expert*innen des Rollberger Alltags sind. Aus diesem Grund sind die Mitarbeiterinnen des Quartiersmanagements seit Juli 2021 an verschiedenen Hot Spots im Quartier unterwegs, um aufsuchende Befragungen durchzuführen. -> weiter

Interviewreihe mit Quartiersratsmitgliedern - TEIL 3

2021 interview seherDer Quartiersrat besteht aus Bewohnerinnen, Bewohnern und Akteuren der Rollbergsiedlung. Die Mitglieder diskutieren darüber, was im Kiez gebraucht wird. Auf dieser Grundlage werden Projekte entwickelt, die den Zielen des Programms Sozialer Zusammenhalt entsprechen. Im Vorfeld der diesjährigen Quartiersratswahl haben wir Mitglieder befragt, weshalb sie sich in dem Gremium engagieren. Den dritten Teil unserer Interview-Reihe macht Seher. -> weiter

Aktionstag von Bewegung und Begegnung im Rollberg

2021 bewegungsfest1Bewegung fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden - egal wie alt oder in welcher körperlichen Verfassung man ist. Um allen Rollbergerinnen und Rollbergern einen leichteren Zugang zu Bewegungsangeboten zu ermöglichen, startete das Quartiersmanagement 2019 das Projekt „Bewegung und Begegnung im Rollbergkiez“, das sich nun dem Ende neigt. Am Freitag, den 13. August fand ein abschließender Aktionstag statt. -> weiter

Wie findest du den Rollberg? Mach mit bei der Rollberger Umfrage!

Wir ermitteln Bedarfe für das IHEK! Komm zum Quartiersbüro oder ruf uns an!

2021 Umfrage QMWie zufrieden bist du mit deiner Lebenssituation hier im Stadtteil? Gibt es etwas, was du im Rollberg vermisst?
Gibt es im Rollberg Orte, die du meidest? Wenn du 1500€ hättest, um mit deinen Nachbar:innen etwas Schönes zu machen, was würdest du am liebsten machen?

Du möchtest mitreden? Wir wollen deine Meinung hören!
-> weiter

Interviewreihe mit Quartiersratsmitgliedern - TEIL 2

Foto ManfredDer Quartiersrat besteht aus Bewohnerinnen, Bewohnern und Akteuren der Rollbergsiedlung. Die Mitglieder diskutieren darüber, was im Kiez gebraucht wird. Auf dieser Grundlage werden Projekte entwickelt, die den Zielen des Programms Sozialer Zusammenhalt entsprechen. Im Vorfeld der diesjährigen Quartiersratswahl haben wir Mitglieder befragt, weshalb sie sich in dem Gremium engagieren. -> weiter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.