2018 sport verbindet

Sport verbindet
Junior-Coaches in Neukölln

200 Sportvereine und 46 öffentlich geförderte Freizeiteinrichtungen und Projekte für Kinder und Jugendliche gibt es in Neukölln. Das Projekt „Sport verbindet“ sorgt jetzt für eine Vernetzung aller Sportangebote. Mit extra geschulten Junior-Coaches werden Kinder und Jugendliche intensiv beteiligt und übernehmen selber Verantwortung für Trainingseinheiten.

Die Aktivitäten der Coaches konzentrieren sich vor allem auf die Kinder- und Jugendeinrichtungen und auf öffentliche Bolz- und Spiel-Plätze. Dort trainieren sie mit den Kindern und Jugendlichen und vermitteln den Fair-Play Gedanken.

Ziel des Projektes ist es, die vielfältigen Sportangebote in Neukölln für Kinder und Jugendliche erlebbar zu machen. Von einem kostenfreien Sportangebot im Kinder- und Jugendclub soll ein direkter Anschluss an einen Sportverein möglich werden. Davon werden auch Vereine profitieren, die es bisher schwer haben, Nachwuchs zu gewinnen. Am Ende des Projektes werden bis zu 25 Junior-Coaches in Neukölln tätig sein und andere Jugendliche für ihren Sport begeistern.
Jugend- und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke: „Sport verbindet. Das nehmen wir wörtlich. Gerade Kinder und Jugendliche aus schwierigen so-zialen Verhältnissen brauchen Vorbilder und Strukturen. Sportvereine und Jugendeinrichtungen bieten genau das. Wenn wir beide Welten miteinan-der verbinden, sind das die besten Voraussetzungen für verantwortungs-bewusste und teamfähige junge Menschen.“

Öffentlich sichtbar werden die Junior-Coaches bei zwei vernetzten Sportfesten und sechs Turnieren ab 2019. Pro Woche werden so bis zu 250 Kinder und Jugendliche aus Neukölln an den Sportangeboten teilnehmen.
Gemeinsam mit dem beauftragten Träger bwgt e.V. startete das Projekt bereits am 1. August mit einer Bestandsaufnahme und der Befragung von Jugendlichen.

Das Projekt wird bis Ende 2020 mit 367.250 Euro aus Mitteln der Zukunftsinitiative Stadtteil II des Programms Soziale Stadt gefördert.



shalom rollberg kurse2019

Shalom Rollberg
Ehrenamtliche Unterstützung für junge Rollberger*innen

Seit fünf Jahren gibt es das Projekt "Shalom Rollberg" des Fördervereins MORUS 14 e.V. Die Idee dahinter: Junge jüdische Frauen und Männer bieten ehrenamtliche Kurse an und unterstützen damit Kinder und Jugendliche im Kiez. Angeboten werden z.B. Englisch-Kurse und Kung Fu.
-> weiter
eroeffn repair cafe 2018

Repair Café in der Lessinghöhe
Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat

Viel zu oft werden Dinge weggeworfen, weil sie einen kleinen Schaden haben, der ohne großen Aufwand repariert werden könnte. Dabei belastet die Wegwerfmentalität Geldbeutel, Umwelt und Klima. Das neue Repair Café bietet eine Alternative. -> weiter
rollberg ruft

Der Rollberg ruft
Ein Film porträtiert das Quartier und seine Bewohner*innen

Student*innen der Electronic Media School in Potsdam haben sich in der vergangenen Wochen viel mit der Rollbergsiedlung und ihren Menschen befasst und Szenen in der Nachbarschaft mit der Kamera eingefangen. -> weiter
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok